Kursangebote für Schulen und Bildungseinrichtungen


Es gibt viele Möglichkeiten das Thema Umgangsformen und Kommunikation in den Schulalltag zu integrieren.

Ob als regelmäßige Gastdozentin in einem Unterrichtsfach, als AG Leiterin, über ein Blockseminar/Projekttag - ich biete Ihnen das passende Programm abgestimmt auf Ihre individuellen Wünsche und die Anforderungen Ihres Lehrplans.

 

Hierfür biete ich Ihnen komplett ausgearbeitete Konzepte, didaktisch durchdacht, durch moderne Medien unterstützt und garantiert mit einem großen Anteil an Interaktion mit den Schülern.

 

Dabei unterteile ich die Vermittlung von Umgangsformen in drei Altersstufen, die sich altersgerecht thematisch und didaktisch unterscheiden:

 

  1. Berufsvorbereitung/Vorstellungsgespräch für Abschlussklassen
  2. allgemeine Umgangsformen für den Alltag für Jugendliche
  3. Umgangsformen und Sozialkompetenz für Kinder

 

Die verschiedenen Wege moderne Umgangsformen und Kommunikation Ihren Schülern anzubieten:

 

  • Integration in den Schulunterricht für einen bestimmten Zeitraum z.B. in den Fächern

Gesellschaftslehre, Arbeitslehre, Ethikunterricht/Unterrichtsfach "Werte und Normen"

  • Blockseminare zu bestimmten Themen
  • Projekttage/Projektwochen
  • AG Angebot

 

Jafka gGmbH
  • SchuB-Klassen SPEZIAL

als Partner der JAFKA gGmbH und des "Übergangsmanagements Schule-Beruf" der Stadt Kassel, bin ich auch auf die Berufsvorbereitung von SchuB-Klassen spezialisiert.

 

"Lassen Sie sich die Unterrichtskonzepte am besten in einem persönlichen Gespräch von mir zeigen, so kann ich schon direkt auf Ihre spezifischen Wünsche und Schwerpunkte eingehen - denn jedes Seminar richtet sich an Ihnen aus."

 


Gliederung der Zielgruppen


1. Umgangsformen und Kommunikation im Vorstellungsgespräch

Zielgruppen:

  • allgemeinbildende Schulen mit Abschlussjahrgängen
  • (Hauptschule, Realschule, Gymnasium)
  • SchuB-Klassen
  • Berufsschulen
  • Universitäten

 

Nach Abschluss eines besuchten Kurses erhalten die Teilnehmenden ein Zertifikat.  

Weitere Informationen zum Thema "Umgangsformen und Kommunikation im Vorstellungsgespräch und zur Berufsvorbereitung" finden Sie hier:

mögliche Themengliederung


2. Umgangsformen für Jugendliche

Das Programm ist ein jugendgemäßes Seminar mit Rollenspielen und vermittelt Inhalte ohne erhobenen Zeigefinger. Die Themen sind aktuell, Beispiele orientieren sich am Alltag der Jugendlichen und Spaß und Interaktion stehen im Vordergrund.

 

Zielgruppen (ab 8. Klasse)

  • weiterführende Schulen
  • Vereine, Jugendprojekte


Nach Abschluss eines besuchten Kurses erhalten die Schülerinnen und Schüler ein Zertifikat welches sie als positive Ergänzung ihrer Bewerbungsunterlagen bei der Praktikums- oder Arbeitsplatzsuche nutzen können.

 

Weitere Informationen zum Thema Umgangsformen für Jugendliche finden Sie hier.


3. Umgangsformen für Kinder - Das "Anti-Blamier- Programm des ADTV"

Ein Konzept mit dem Ziel soziale Kompetenz und Toleranz zu fördern.

Der ADTV und seine Mitglieder sind als außerschulische Kooperationspartner durch die Kultusministerien von 14 Bundesländern anerkannt, u.a. auch in Hessen.

Zielgruppen (4.-7. Klassen)

  • Grundschulen
  • weiterführende Schulen
  • Vereine, Kinderbetreuungen

 

Weitere Informationen zum Thema Umgangsformen für Kinder finden Sie hier.

 

 

Hier finden Sie weiterführende Informationen zur Philosophie des "Anti-Blamier-Programms" für Kinder auf der Website des ADTV.